Kunden suchen Anbieter

21. März 2014 um 15.11 Uhr
0

eGovernment Forum 2014_511

Kunden der öffentlichen Verwaltung wünschen sich mehr Transparenz über Informatik-Lösungen und Anbieter.

«Von den Informatik- und Organisationsverantwortlichen in der öffentlichen Verwaltung wird erwartet, dass sie die Behördendienstleistungen elektronisch zur Verfügung stellen. Oft fehlen jedoch zur Umsetzung von Lösungen, die andernorts möglicherweise bereits erfolgreich eingesetzt werden oder ebenfalls in Planung sind, grundlegende Informationen und das Know-How».
Diese Aussage deckt sich mit unserem Artikel «Warum es das Referenzportal braucht» – sie stammt aber von E-Government Schweiz (eine Geschäftsstelle des ISB, Informatiksteuerungsorgan des Bundes).
Am eGovernment Forum vom März 2014 in Bern wurden gleich zwei neue Initiativen vorgestellt, welche diese Informationslücke mittels Internet-Verzeichnissen schliessen wollen.

eGov Landkarte Demo

Die E-Government Landkarte Schweiz dient den Verantwortlichen von Städten und Gemeinden , welche sich über Standardlösungen für Verwaltungsprozesse informieren wollen. Der Pilot basiert auf einer Auswahl von 39 behördlichen Leistungen, wie beispielsweise das Ausstellen von Dokumenten (Familienausweis, Wohnsitzbestätigung, Strafregisterauszug) auf der Gemeinde. Diese Webseite der Geschäftsstelle E-Government wird im April 2014 live gehen, der Pilotbetrieb ist vorerst bis Ende 2014 geplant.

 

 

govCloudForum demoDas GovCloudForum.ch der Fachhochschule Nordwestschweiz, orientiert sich an der Cloud Computing Strategie der Schweizer Behörden 2012 – 2020 und bietet eine Übersicht über geeignete Cloud Angebote für öffentliche Verwaltungen. Die Lösungen gliedern sich in Anwendungsbereiche wie Geschäftsverwaltung, Kollaborationswerkzeuge, Content Management Systeme oder die Bereitstellung von Speicher und Rechenkapazität.

 

 

Diesen Initiativen ist gemeinsam, dass sie Kunden und Anbieter zusammenbringen wollen, um das Vertrauen in umsetzbare, Nutzen stiftende Lösungen zu fördern. Informationen zu bestehenden Lösungen sollen einfacher beschafft werden können, Synergien realisiert und passende Partner gefunden werden.

Bemerkenswert ist, dass diese Initiativen von der Kundenseite ausgehen. Dies zeigt, dass die Lösungsanbieter heute die geforderte Marktransparenz nicht schaffen können. Informationen über Lösungen und Anbieter waren bisher auf dem Internet verstreut und von der jeweiligen Interessenvertretung geprägt.

referenzportal.ch ist seit Januar 2014 online und fokussiert als erste und einzige Referenz-Plattform der Schweiz auf die Kernprozesse der Verwaltung in den Bereichen Rechnungswesen, Personalprozesse, Business Intelligence, Logistik und Dokumentenmanagement. Wir haben mit den beiden oben genannten Initiativen Kontakt aufgenommen und freuen uns auf einen regen Erfahrungsaustausch und Synergien.

Artikel auf Social Media Platformen teilen

Diesen Artikel kommentieren

Wir sind sehr an einer offenen Diskussion interessiert, behalten uns aber vor, beleidigende Kommentare sowie solche, die offensichtlich zwecks Suchmaschinenoptimierung abgegeben werden, zu editieren oder zu löschen. Mehr dazu in unseren Kommentarregeln.